Kapelle von Szent Margit

Auf der Seite in Vásárhely steht die Kapelle von Szent Margit neben einem riesigen Lindenbaum auf dem Sattel des Berges in einer Höhe von 295 Meter. Sie ist die größte von den Kapellen des Berges. Nonnen von Vásárhely bauten diese Kirche, die Bauzeit lag um die Zeit von König Matthias. Während der Türkenzeit wurde die Kirche zerstört und im Jahre 1727 im Barockstil auf dem originalen Ort neugebaut, dann im Barockstil umgebaut. Es wurde Wallfahrtsort, die Pilger suchten im Jahre 1736 von weit her die schöne, mit dem die Jungfrau St. Margit darstellenden Altarbild verzierte Kapelle auf.

  • latnivalok-3
  • latnivalok-2
  • latnivalok-1

In der Somló-Gegend spielten die Franziskaner-Mönche bei der Pflege und Wiedererweckung der mittelalterlichen Traditionen eine große Rolle. Man führte von Sümeg und Pápa Prozessionen am Fest der Jungfrau und der Märtyrerin St. Margit. nach Somlóvásárhely, so erhielten sie die mittelalterliche Tradition aufrecht. Sie pflegten die von den Nonnen begonnene und tief wurzelnde Verehrung der Jungfrau Maria.

GPS Koordinaten

Nord: 47.141508000; Ost: 17.376399000;